Welche Reaktionen können nach der Akupunktur-Behandlung erwartet werden?
Die Reaktionen sind je nach Krankheitsbild und Sensibilität des Körpers ganz unterschiedlich. Oft können die Schmerzen nach den ersten Behandlungen noch verstärkt auftreten, bevor sie abklingen. Es kommt auch häufig vor, dass man nach der Behandlung eine gewisse Müdigkeit feststellt. Alle diese Reaktionen sind völlig normal und verschwinden meistens rasch, spätestens nach einigen Behandlungen. 

 

Behandlungshäufigkeit

Zu Beginn der Behandlung wird Akupunktur normalerweise 1-2 mal pro Woche empfohlen. In der Regel werden Akupunktur-Behandlungen am Anfang häufiger durchgeführt, und wenn Sie anfangen, darauf zu reagieren und sobald sich Ihr Zustand verbessert, wird die Häufigkeit der Behandlungen verringert. Die Dauer der Behandlung hängt auch von der Schwere Ihres Zustands ab und wie gut Sie auf die Behandlungen 

reagieren.

Wie viele Behandlungen brauche ich?                        

Dies hängt von Ihrer derzeitigen Kondition ab, wie lange Sie schon daran leiden, sowie Ihr allgemeiner Gesundheitszustand, wenn Sie in die Praxis kommen. Akupunktur ist am effektivsten, wenn es als Behandlungsserie angewandt wird. Eine Behandlungsserie umfasst 10-12 Sitzungen. Die Dauer der Behandlung ist abhängig vom Krankheitsbild. Bei akuten Beschwerden wird meist innerhalb von 1 bis 2 Behandlungsserien eine Heilung oder Verbesserung erreicht. Bei chronischen Beschwerden kann die Therapie bis zu 3–4 Behandlungsserien beinalten.

Darf ich während der Therapiezeit weiterhin Sport treiben?

Während der Therapiezeit sollten Sie sich eher schonen und entspannen, statt viel und intensiv Sport zu treiben. 

Warum merke ich bis jetzt noch keine Verbesserung?

Jeder Körper reagiert anders auf die Behandlung. Die entscheidenden Faktoren für eine Wirksamkeit sind die Art und Dauer des Leidens. Bei chronischen Erkrankungen tritt eine Besserung oft auch erst nach einer Behandlungsserie oder möglicherweise ein paar Monate später ein. 

Welche Reaktionen auf die Nadeleinstiche kann es geben?

Oft ist der Einstich der Nadel nicht zu spüren, oder nur ganz leicht. Wenn die Nadeln stimuliert werden, kann es zu einer Reaktion in Form eines Zerrens, eines Drucks oder einer elektrischen Vibration kommen, welche unter Umständen entlang der Meridiane ausstrahlt. Diese Reaktion ist vom therapeutischen Standpunkt her erwünscht. In seltenen Fällen kann es an der Einstichstelle zu kleinen Rötungen kommen, die aber nach kurzer Zeit verschwinden.

Ist die Wirksamkeit der Behandlung anhaltend?

Bei chronischen Beschwerden wird die Wiederholung der Behandlung nach einer bestimmten Zeit empfohlen. Damit kann ein Rückfall vermieden werden und der verbesserte Zustand wird stabilisiert.

Ich habe die Behandlung erfolgreich abgeschlossen. Wie geht es weiter?

Um z.B. allgemein das Immunsystem zu stärken und den erhöhten Stresslevel, dem wir leider heutzutage fast alle ausgesetzt sind, vorzubeugen, empfiehlt es sich, über einen längeren Zeitraum monatlich in eine stärkende Akupunkturbehandlung zu kommen. Ganz im Sinne von ‘Vorbeugen ist besser als heilen’.

Wie funktioniert die Akupunktur?

Aus einer rein westlichen Perspektive scheint es, dass Akupunktur eine direkte Wirkung auf das zentrale Nervensystem und die endokrinen Systeme des Körpers hat. Diese beiden Systeme helfen, den Körper über Nervenimpulse zu erhalten und zu kontrollieren, sowie die gleichzeitige Freisetzung von Hormonen, die viele organische Funktionen des Körpers regulieren.
Akupunktur kann die Freisetzung von Endorphinen stimulieren. Diese „Glücksgefühl“-Chemikalien helfen, Schmerzen zu lindern und fördern ein Gefühl der tiefen Ruhe.
Die alten chinesischen Praktizierenden der Akupunktur würden einfach sagen, dass Akupunktur die Bewegung der "Qi" Energie und des Bluts durch die Meridiane und Organe unserer Körper stimuliert, wodurch Schmerzen reduziert werden, die Gesundheit gefördert wird und gleichzeitig Krankheiten abgewehrt werden.

 

 

 

 

PATIENTENINFO